Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Linguistischer Arbeitskreis Hannover/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Linguistischer Arbeitskreis Hannover/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Vortrag am 15.07.2014

PD Dr. Gerald Heusing (Addis Ababa University):
"Afrikas Sprachen in nuce"

 

Afrikas Sprachen sind reich an Zahl und divergent in Struktur, Genetik und Typus. Einige sind wissenschaftlich gut durchdrungen, die meisten nicht, und andere warten noch darauf, überhaupt wahrgenommen zu werden. Dissonanz entsteht bereits bei der Frage nach der exakten Anzahl, und wenn es zu Klassifikation und Typologie kommt, sind wir heute zwar klüger als vor hundert Jahren, aber noch lange nicht am Ziel. Die wissenschaftlichen Defizite sind umso schmerzlicher, da afrikanische Staaten in der Regel multilinguale Territorien sind, in denen Mehrsprachigkeit eine gut durchdachte Sprachpolitik erfordert, um die Sprachenvielfalt zugunsten einer positiven sozioökonomischen Entwicklung utilisieren zu können. Und eine gute Sprachpolitik erfordert fundiertes Wissen über die betroffenen Sprachen.

Wirklich ausführlich und umfassend über Afrikas Sprachen zu informieren, ist im Rahmen eines einzigen Vortrages selbstverständlich nicht möglich. Auf ausgesprochen subjektive Art und Weise wurden deshalb folgende zwölf Aspekte zu vier linguistischen Themenbereichen ausgewählt, die jeweils kurz beleuchtet werden:

·         Forschungsgeschichte & Klassifikation:

Sigismund Wilhelm Koelle & Co. – Stand der Dinge – Rassismus & Klassifikation

·         Phonetik, Phonologie & Tonologie:

 Schnalzlaute – Phoneme & phonologische Prozesse – Toneme

·         Morphologie & Syntax:

Nominalklassensysteme – Verbalerweiterungen –  Wortreihenfolge

·         Sprache und Gesellschaft

Multilingualismus – Sondersprachen – Terminologiebildung